Manuela Seethaler

Die geborene Hallstätterin Manuela Seethaler ist Fotografin und Kulturmanagerin. Sie gründete mit Beginn der Pandemie im März 2020 die Kulturplattform – de zentral und ist Projektleitung, sowie Initiatorin  des Artist in Residence Programm „Hallstatt AIR“.
Manuela Seethaler engagiert sich mit Ihren Projekten für diskursive zeitgenössische Kunst- und Kulturproduktionen in dezentralen Räumen. Darunter verstehen sich sowohl der ländliche Raum als auch ungenützte Räumlichkeiten, die als Veranstaltungsräume wiederbelebt und temporär kuratiert werden.
2015 absolvierte sie den Studienschwerpunkt „Kulturmanagement und kulturelle Produktion“ am Kunstquartier Salzburg und war tätig im Bühnen- und Ausstellungsbereich (u.a. Ars Electronica Festival Linz, Schauspielhaus, EM&Z Festival Mondsee und Steirischer Herbst in Graz). Vertiefend begann sie im Oktober 2018 das Masterstudium „Kulturwissenschaft und Kulturmanagement“ an der MDW in Wien. Die Spezialisierung auf projektbezogene Kulturarbeit, sowie die Aktivierung von Leerständen hat sie mittlerweile zur Fachperson auf diesem Gebiet gemacht.