Grub Grob / Nein Looser

Lena Goldsteiner | Interaktive Steininstallation

GRUB GROB lädt dazu ein, sich in einer Grube auszuruhen, sich gar tot zu stellen, zu resignieren und in einem Zustand tiefer Entspannung Erschöpfung zu spüren um wieder zu regenerieren.
NEIN LOOSER bietet unterstützende Podeste, um sich vom Boden abzuheben und sich in aufrechter Präsenz, wie eine Skulptur selbst, aufzurichten. In einer Haltung gesunder Anspannung wirkt der Körper wie vor einem ersten Schritt. Die Plateaus laden dazu ein, darauf mit Posen des Protests, der Verführung, der Offenheit, der Queerness u.a. zu spielen und den Körper in Anmut und Freude zu spüren.
Die strukturelle Diskriminierung, Inhaftierung und Tötung unserer Geschwister an den europäischen Grenzen wurde zum Zentrum unseres heutigen kollektiven europäischen Seins. Vielleicht würde das bewusste Fühlen des eigenen menschlichen Bedürfnisses nach Würde und Respekt, ein kosmopolitisches Bewusstsein und Respekt für Migrant*innen und Menschen mit Fluchterfahrung verstärken. Für Menschen mit diskriminierenden und rassistischen Erfahrungen stehen die Steine als Einladung zur Erhebung.
Die Verwendung des Bauschaums, der normalerweise zum Abdichten von Fenstern und Türen verwendet wird, stellt die Normen des Wohnens und Bauens sowie die Erschöpfung natürlicher und menschlicher Ressourcen in Frage. Die Marmorsteine waren ehemalige Marmorsäulen und ein Geschenk eines Geschenks.

(c) FS1 Salzburg